Sonderausstellung auf der Mineralien- und Fossilienbörse Osnabrück

 Samstag und Sonntag von 10-17 Uhr


Der Eintritt ist frei !

 

Auf unserer diesjährigen Sonderausstellung werden Funde aus der Grabungskampagne 2016 am Hüggel (OS) ausgestellt. Eine spannende Ausstellung - die viele interessiert und eine besondere Attraktion unserer Börse ist.

 

Die am Hüggel erschlossenen Schichten des Kupferschiefers gehören zeitlich ins Perm (299-254 Mill. Jahre). Im Perm waren alle Kontinente zu einem Superkontinent Namens Pangaea vereint. Osnabrück lag zur jener Zeit am südwestlichen Rand eines Binnenmeeres (Vorläufer des Germanischen Beckens) und befand sich im Wüstengürtel des Superkontinentes. Der Osnabrücker Kupferschiefer wurde im Randbereich abgelagert, was auch seine dünne Ausbildung im Osnabrücker Raum (bis 1 Meter) zeigt. Dafür weist er eine relativ hohe Fossildichte auf. Neben Fischen und Nautiliden, findet man auch pflanzliches Material, was die Nähe zur Küste belegt.

Mit der Auffaltung des Teutoburger Waldes und des Wiehengebirges wurden auch Schichten des oberen Paläozoikum (Karbon + Perm) an die Oberfläche geschoben. Bei dieser Auffaltung entstanden tiefgründige Risse die mit mineralisch angereicherten wässrigen Lösungen durchspült wurden. Da dieses Gebiet mechanisch so stark Beansprucht wurde, dabei entstand ein feinmaschiges Netz aus Rissen und Klüften, erleichterten diese Öffnungen das Eindringen von Wasser. Zu einem späteren Zeitpunkt kristallisierte die Mineralfracht in diesen Venensystem des Gebirges aus.

Die Sonderschau zeigt von der Grabung anschaulich einige der geborgenen Fossilien und Mineralien.

 

 

Kupferschiefergrabung 2016 am Hüggel Wulfenit-Mineral Fischrest der letzten Grabung
 

Veranstalter/Ausrichter:                                                                                                                Nachfragen an:
Museum am Schölerberg                                                                                                                         Frau Angelika Leipner
NVO, AG Geologie, VFMG, Bezirksgruppe Osnabrück                                                                     Museum am Schölerberg – Natur und Umwelt, Planetarium
                                                                                                                                                                      Klaus-Strick-Weg 1049082 Osnabrück
                                                                                                                                                                      49082 Osnabrück