Das Quartär

Das Quartär repräsentiert den jüngsten Abschnitt der Erdgeschichte. Es beginnt vor 2,6 Mio. Jahre und dauert noch an. Der Begriff wurde bereits 1760 von Giovanni Arduino eingeführt.

2009 gab es eine Neugliederung der geologischen Neuzeit. Das Ende des Tertiärs (Der Begriff Tertiär wurde durch  Paläogen und Neogen ersetzt) wurde auf 2,6 Mio Jahren zurück verlegt, Damit fängt nach neuer Gliederung das Quartär bereits vor 2,6 Mio Jahren an. Die Landschaften NW Deutschlands ist maßgeblich von den Eiszeiten geformt worden. Ihre Hinterlassenschaften mit den großen Findlingen sind es die uns heute, aber auch schon die Menschen der Steinzeit in ihren Bann gezogen haben.

EisVor ca. 325.000 Jahren begann die Eiszeit, die unser Land so vorteilhaft geprägt hat. Es begann das Saale-Eiszeitalter. Doch vor 325.000 Jahren sind wir nicht gleich von den Eismassen überrollt worden. Es brauchte schon 115.000 Jahre bis das Eis an den Rand des Wiehengebirges und in das südliche Emsland vorstießen. Das war vor rund 210.000 Jahren, damit begann auch das Drenthe-Stadium.

Dann zog sich das Eis kurz zurück, um abermals mit einem gewaltigen Rutsch über das Osnabrücker Bergland und durch das Münsterland bis an den Niederrhein vor zu stoßen. Eine Warmzeit, das Gerdau-Interstadial (180.000 Jahre), lies große Teile des Eispanzers abschmelzen. Doch einige Eisberge blieben im Osnabrücker Raum und im Münsterland zurück. Starke Schneefälle im baltoskandinavischen Raum brachten uns das Eis abermals zurück. Erst vor 160.000 Jahren zog sich das Eis völlig aus diesem Gebiet zurück. Damit war die Saale-Eiszeit aber nicht vorbei, sondern es begann das Warthe-Stadium. In unserer Region herrschte ein Klima wie in Sibirien heute mit  Permafrost und kurzen Sommern mit Mückenplagen.

Norddeutschland war also zu jener Zeit Eisfrei, doch der Ostseeraum musste noch Geduld haben, erst vor 137.000 Jahren hat sich das Eis bis auf den Skandinavischen Raum zurückgezogen und das Ende der Saale-Eiszeit war eingeläutet. Es begann eine längere Warmzeit die das Land wieder begrünen konnte.

Dank der weiten Reise der Eisgletscher finden sich bei uns, quasi vor der Haustür, Gesteine aus dem skandinavisch-baltischen Raum sowie Material aus Lokalen Fundstellen Niedersachsens.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok